Beratung & Buchung: 05261 - 288 26 00
Bürozeiten: Mo.-Do. 09:00 bis 17:00 Fr. 09:00 bis 16:00
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Kulturreise nach Südost-Polen - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
PL-R06
Termin:
01.07.2018 - 08.07.2018
Preise:
ab 832 € pro Person

Breslau - Sandomierz - Kazimierz Dolny - Lublin - Zamosc - Krakau - Riesengebirge

Gut zu wissen: Rundreise mit berühmten und außergewöhnlichen Stationen. Hotels nahe der Altstadt!

01.07.2018 | buchbar

Dem Südosten Polens wird gerne das Etikett „Polnische Toskana“ aufgedrückt. Das Klima ist hier milder als anderswo in Polen und die Sonne scheint viel häufiger. Und wenn man die hügelige Land­schaft um Sandomierz oder die schöne Piazza von Zamosc betrachtet, ist man geneigt dieser Umschreibung zuzustimmen. Reisende können sich allerdings darauf freuen, dass der Besucherstrom mit dem in der Toskana nicht zu vergleichen ist. Sie können mit Mu­ße alle Prachtbauten bewundern und problemlos einen freien Platz in den Cafés am Markt finden.
Schwerpunkt dieser Reise sind die Städte Sandomierz und Lublin, die sich durch ihre Lage an der mittelalterlichen Via Re­gia (Königswege nach Kiew bzw. Vilnius) prächtig entwickeln konnten und die Stadt Zamosc mit ihrer außergewöhnlichen Entstehungsgeschichte.
Kommen Sie mit und entdecken Sie mit uns den Südosten Polens.

1. Tag: Busreise nach Breslau (Wroclaw) und Ankunft am späten Nachmittag im Hotel HP Park Plaza. Empfang durch unsere Reiseleitung und erstes Abendessen.

2. Tag Breslau: Nach dem Frühstück besuchen Sie den historischen Marktplatz, der von prachtvollen Bürgerhäusern im Barock- und Renaissancestil umgeben ist. Das gotische Rathaus zählt zu den schönsten mittelalterlichen Gebäuden Polens. Anschließend folgt eine Stadtrundfahrt. Geplante Stationen sind die schöne Oper, der beeindruckende Hauptbahnhof, die große Kai­serbrücke, die Jahrhunderthalle und die Dom­insel. Dann verlassen Sie die Stadt Richtung Osten, erst mal an Krakau vorbei und fahren nach Sandomierz – das Herzstück der so genannten Polnischen Toskana. Im Altstadtgürtel befindet sich Ihr nächster Gastgeber, das beliebte Hotel Basztowy.

3. Tag Sandomierz: Die Altstadt von Sandomierz ist eine der besterhaltenen des Landes. Sie zählt rund 120 wertvolle Baudenkmäler. Ihre städtebauliche Struktur mit dem großen Altmarkt ist typisch für das 14. Jahrhundert. Sandomierz versprüht ein mediterranes Flair und ist eine der schönsten polnischen Städte überhaupt. Während der Stadtführung können Sie die Sankt-Jakobs-Kirche, die Kathedrale, das Opatower Tor, das zinnengeschmückte Rathaus und den Marktplatz bestaunen. Das 1602 gebaute Collegium Gostomianum ist eine der ältesten Oberschulen Polens. Der Weg zu dem schwanenweißen, von dutzenden Zinnen gekrönten Ensemble lohnt sich auch, weil Sie von hier den besten Blick über das Weichseltal haben. Nach dem Rundgang haben Sie Freizeit. Übrigens stammt die erste amtliche Eintrag über die Herstellung eines Wodkas aus dem Jahr 1405 aus Sandomierz.

4. Tag Sandomierz: Nach dem Frühstück führt Sie Ihre nächste Etappe nach Kazimierz Dolny, eine bei Künstlern sehr beliebte Kleinstadt am Weichselufer. Hier zeigen wir Ihnen die schöne historische Altstadt, wo fast alle Häuser älter als 500 Jahre sind. Später erreichen Sie die geschichtsträchtige Stadt Lublin. Hier unternehmen Sie einen Rundgang durch die Altstadt. Verwinkelte Gassen und Patrizierhäuser erinnern an den einstigen Reichtum der Kaufleute. Wichtigstes Bauwerk ist das Schloss mit Rundturm und gotischer Kapelle. Sie erfahren auch viel über die jüdische Geschichte in dieser Stadt. Freuen Sie sich nun auf die Stadt Zamosc. Ein Juwel der polnischen Renaissance, Meisterwerk einheimischer Handwerker und italienischer Städtebauer. Das Hotel Mercure Stare Miasto, unweit des Rathauses, ist Ihr Quartier für die nächsten zwei Tage.

5. Tag Zamosc: Bei einem Rundgang erkunden Sie die Stadt, die auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Sie besichtigen die Altstadt, die von Jan Zamojskials als private Stadt gegründet und von dem berühmten Architekten Bernado Morando im Jahr 1580 als vollständig befestigte Stadt entworfen wurde. Sie ist ein einzigartiges Beispiel einer reinen Renaissancestadt und zwar sowohl in der Struktur als auch in der Architektur. Anschließend haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Vielleicht schmeckt der Cappuccino auch so gut wie in Italien …?

6. Tag Zamosc: Heute verlassen Sie die Region Polnische Toskana und reisen zur ehemaligen Königsstadt – nach Krakau (Krakow). Die Besichtigung der beeindruckenden Altstadt mit dem großen Hauptmarkt, den berühmten Tuchhallen und dem Rathausturm wird Sie begeistern. In der Marienkirche sehen Sie den Krakauer Hochaltar von Veit Stoß aus dem 15. Jh. Anschließend unternehmen Sie einen Spaziergang zum berühmten Wawel. Hier thront die Burganlage auf einem Hügel über der Weichsel. Später, nach der Besichtigung der Wawel-Kathedrale, folgt das Abendessen im Hotel Ascot.

7. Tag Krakau: Nach so vielen schönen Städten führen wir Sie zum Abschluss ins Riesengebirge (Karkonosze) – das Reich des Berggeistes Rübezahl. Auf der gesamten Länge des Gebirges befinden sich eindrucksvolle Felsformationen, die eine Höhe von bis zu 30 Metern erreichen. Es sind hohe Türme und Blöcke aus Granit, die durch ungleichmäßige Verwitterung verschiedenartige Formen angenommen haben, die oft Menschen oder Tieren ähneln. In der attraktiven Gebirgslandschaft folgt die letzte Station der Rundreise. Übernachtung im Mercure Karpacz Resort.

8. Tag Riesengebirge: Mit einem letzten Blick zur 1602 Meter hohen Schneekoppe fahren Sie Richtung Deutschland.

  • Busreise nach Südpolen im modernen Reisebus inkl. aller Gebühren
  • 7 Übernachtungen in Südpolen
  • 7 x Halbpension
  • Reiseprogramm inkl. Eintrittsgelder, Führun­gen und Rundfahrten laut Reiseverlauf, wie Breslau, Sandomierz, Kazimierz Dolny, Lub­lin, Zamosc, Wawel-Kath. in Krakau
  • Dt.-spr. Reiseleitung ab/bis Südpolen
  • Informationsmaterial

Hinweis

  • Mindestteilnehmerzahl 15 Personen

Hotel Basztowy+Mercure Stare Miasto

 
Details
  • p.P. im Doppelzimmer
    832 €
  • Einzelzimmer
    982 €

zubuchbare Optionen

  • Bahnticket 2.Klasse, bis 350 km (Saison 2018)
    54 €
  • Bahnticket 2.Klasse, ab 351 km (Saison 2018)
    93 €
  • Übernachtung Bielefeld im DZ (Saison 2018)
    46 €
  • Übernachtung Bielefeld im EZ (Saison 2018)
    78 €
  • Übernachtung Herford im DZ (Saison 2018)
    43 €
  • Übernachtung Herford im EZ (Saison 2018)
    62 €
  • Übernachtung Langenhagen DZ (Saison 2018)
    47 €
  • Übernachtung Langenhagen EZ (Saison 2018)
    67 €

Hotel Basztowy+Mercure Stare Miasto

 

In Sandomierz wohnen Sie im Hotel Basztowy. Das Hotel liegt direkt in der Altstadt. Zur Zimmerausstattung gehören u.a. Minibar, TV, Klima/Ventilator und moderne Badezimmer mit Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten. Das Haus verfügt über ein Restaurant, Aufzug und bietet WLAN.

In Zamosc wohnen Sie im Mercure Stare Miasto. Das Hotel liegt ebenfalls direkt in der Altstadt. Zur Zimmerausstattung gehören u.a. Minibar, TV, Kaffee-/Tee-Set und moderne Badezimmer mit Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten. Das Haus verfügt über ein Restaurant, eine Bar, Aufzug und bietet WLAN.

Weitere Hotels der Reise siehe im Reiseverlauf.

01.07.18 freie Plätze vorhanden


Diese Reise könnte Sie auch interessieren:
Breslau und Krakau


Seit 2014 sind mehr als 100 Gäste mit Ostreisen nach Sandomierz und Zamosc gereist:

... Die Darstellung der Bewertungen folgt in Kürze