Beratung & Buchung: 05261 - 288 26 00
Bürozeiten: Mo.-Do. 09:00 bis 17:00 Fr. 09:00 bis 16:00
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Franche-Comté - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
FR-20
Termin:
15.10.2020 - 20.10.2020
Preise:
ab 906 € pro Person

Besancon - Arc-Et-Senans - Tal der Loue - Tarbois - Dolde - Pontarlier - Gilley

Gut zu wissen: Genuss-Reise für alle Sinne

15.10.2020 | buchbar

Die Franche-Comté beeindruckt mit ihrer intakten Naturlandschaft, reicher Geschichte, vielfältigem Kulturgut und regionalen Spezialitäten. Diese Genussreise spricht alle Sinne an und sorgt neben Natur- und Kulturgenuss für köstlichen Gaumenschmaus. Diese Region, die eine reizvolle Naturkulisse, zauberhafte Städtchen bietet und bedeutende Persönlichkeiten wie z.B. Louis Pasteur hervorgebracht hat, gehört noch zu den weniger bekannten Gegenden von Frankreich. Hier ist die Mutter Natur noch allgegenwärtig, sei es in einem der schönsten Tannenwälder Frankreichs oder am Fuße der bekannten Bergketten, die von den Südvogesen bis hin zum Jura eine natürliche Grenze zur Schweiz bilden. Die Architektur zeugt von der Bedeutung dieser Region, so z.B. die Zitadelle von Besancon. Wo so viel gesunde Natur ist, sind die kulinarischen Köstlichkeiten die diese Natur hervorbringt fast unwiderstehlich..

1. Tag: Richtung Süden nach Frankreich. Sie fahren bis nach Besancon und zum ****Hotel Mercure Besancon. Abendessen im Hotel.

2. Tag Besancon: Besancon ist die Hauptstadt der Franche-Comté und liegt direkt am Doubs. Allerdings viele Kilometer von Quelle, Oberlauf und den Wasserfällen entfernt, jedoch sehr malerisch in einer großen Schleife. Mit dem Stadtführer entdecken Sie die Altstadt zu Fuß und fahren anschließend mit einem Boot auf dem Doubs und bewundern die über der Stadt gelegene Zitadelle von Vauban, dem Wahrzeichen der Stadt Besancon und UNESCO - Weltkulturerbe. Der Rest des Tages steht in Besancon für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung. Abendessen in der Jugendstil-Brasserie du  Commerce im Zentrum von Besancon.

3. Tag Besancon: Am Vormittag besuchen Sie eine architektonische Meisterleistung, die königliche Saline von Arc-et-Senans, die 1774 von Claude-Nicolas Ledoux im Halbkreis errichtet wurde und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die Saline, die hier verarbeitet wurde stammte aus Salins-les-Bains in einem engen, immergrünen Tal der Furieuse gelegen. In Teilen ist noch die mittelalterliche Befestigung mit einigen Türmen erhalten. Eine umfangreiche Stadtsicherung war im Mittelalter mehr als notwendig, denn hier wurde „weißes Gold“ gefördert - das Kochsalz - und gleich an Ort und Stelle in mächtigen Pfannen gesiedet. Sie besuchen die Saline, denn nur in Salins-les-Bains kann man heute noch miterleben, wie die Sole aus dem Erdboden gepumpt wird. Die unterirdischen Gänge sind fast 400 m lang und vermitteln einen umfassenden Eindruck von der Salzgewinnung und Verarbeitung.Im Anschluß suchen wir uns ein hübsches Plätzchen, wo wir bei einem rustikalen Picknick schon einmal verschiedene Spezialitäten dieser Gegend probieren. Ein Spaziergang im beschaulich malerischen Ornans im Tal der Loue leitet stimmungsvoll zum Abendessen in einer Auberge in Merey-sous-Montrond über.

4. Tag Besancon: Inmitten grüner Weinberge ragt der markante ockergelbe Turm der Kirche Saint-Just auf. Sie sind in Arbois. Die Heimat des „Gelben Weines“ wurde besonders durch Louis Pasteur bekannt, einem der größten Wissenschaftler aller Zeiten und Entdecker des Impfstoffes gegen Tollwut. Sie entdecken sein Wohnhaus. Beim Winzer widmen Sie sich anschließend dem Thema Jurawein ausführlich. Die Weinprobe darf dabei nicht fehlen. Anschließend Freizeit zum Mittagessen. Weiter geht es in das Comté-Käsehaus in Poligny, natürlich mit Kostprobe vor Ort. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie die Stadt Dole. Am Abend genießen Sie das Dinner vom „Heißen Stein“ in einem Jurassischen Restaurant.

5. Tag Besancon: Ins Städtchen Pontarlier führt die Straße durch die Schlucht von Joux, die von der Festungs- und Burganlage Château de Joux überragt wird. Sie bummeln ein wenig durch die von Holz-, Käse- und Schokoladenhandel lebende Stadt. 1915 wurde das Getränk nach zahlreichen Exzessen vor allem bei Dichtern und Schriftstellern verboten: Absinth. Seit 1988 ist die Produktion der Wermut-Spirituose unter bestimmten Richtlinien wieder legal. Sie haben die Möglichkeit in Pontarlier die letzte Distillerie, die noch Absinth produziert, zu besuchen. Im Restaurant Au Fromage in Malbuisson geht der Genuss beim Käsefondue-Mittagessen weiter. Noch immer nicht genug der  Spezialitäten! Sie besichtigen in Gilley eins der beeindruckenden sogenannten „Tuyé“, wo unzählige Schinken- und Wurstspezialitäten geräuchert werden. Natürlich nicht ohne Degustation. Am Abend genießen Sie ein Abendessen im Restaurant Le Manège am Fuße der Zitadelle in Besancon.

6. Tag Besancon: Nach dem Frühstück geht es vom Doubs wieder in Ihre Heimat zurück

  • Busreise tagsüber nach Frankreich im modernen 4*Reisebus inkl. aller Gebühren
  • 5 Übernachtungen in Besancon
  • 5 × Halbpension, davon 4 Abendessen in ausgesuchten Restaurants
  • Reiseprogramm inkl. Eintrittsgelder, Führungen und Rundfahrten laut Reiseverlauf, wie Besancon, Bootsfahrt, Salinen von Arcet-Senans, Picknick, Arbois und Weinprobe, Käsefondue als Mittagessen
  • Reisebegleitung Manfred Höffner und zusätzliche dt.-spr. Reiseleitung vor Ort
  • Informationsmaterial 

Hinweise:

  • Einstiegsorte über Herford, Bielefeld und entlang der Route bis Köln auf Anfrage
  • Einreise für Deutsche mit Ihrem Personalausweis
  • Mindestteilnehmerzahl 20 Personen
  • Veranstalter ist Ostreisen, Übersicht der Pflichtinformationen über Menü Formblatt

     

 

Hotel Mercure Besancon Parc Micaud

 
Details
  • p.P. im Doppelzimmer
    906 €
  • Einzelzimmer
    1128 €

zubuchbare Optionen

  • Übernachtung Bielefeld im DZ (Saison 2020)
    50 €
  • Übernachtung Bielefeld im EZ (Saison 2020)
    85 €
  • Übernachtung Herford im DZ (Saison 2020)
    43 €
  • Übernachtung Herford im EZ (Saison 2020)
    62 €

Hotel Mercure Besancon Parc Micaud

 

Das Hotel Mercure Besancon Parc Micaud, am Fluss Doubs und gegenüber des Kasino-Parc Micaud gelegen, bietet seinen Gästen 95 komfortabel eingerichtete Zimmer. Alle Zimmer bieten u. a. Kaffee- und Teezubehör, Minibar, TV, Telefon, Klima und moderne Badezimmer mit Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten. Das Haus verfügt über ein Restaurant, eine Bar, einen Garten, Aufzug und bietet WLAN.

 

15.10.20 freie Plätze vorhanden


Diese Reise könnte Sie auch interessieren:
Bretagne und die Biskaya


Bewertungen für sich nicht oft wiederholende Reiseziele sind unter 'Kunden über uns'.