Beratung & Buchung: 05261 - 288 26 00
Bürozeiten: Mo.-Do. 09:00 bis 17:00 Fr. 09:00 bis 16:00
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Danzig, Königsberg, Masuren - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
BA-R03
Termin:
Preise:
ab 1074 € pro Person

Zoppot - Danzig - Frauenburg - Brandenburg - Frisches Haff - Königsberg - Heilsberg - Masuren - Nikolaiken - Johannisburger Heide

Gut zu wissen: drei großartige Stationen des alten Ostpreußens während einer Rundreise

03.08.2018 | buchbar
14.09.2018 | buchbar

Königsberg und Danzig – zwei Städte mit einer bewegten Geschichte. Wir zeigen Ihnen nicht nur ostpreußische Erinnerungen, sondern auch Spuren einer noch älteren Kulturgeschichte, wie z.B. als Schauplatz des Deutschen Ritterordens. Zu den Stadtbildern kommt die unverwechselbare Landschaft vom sogenannten Bernsteinland und vom ursprünglichen Masuren dazu. Damit runden wir die Eindrücke der Region Ostpreußen ab.

1. Tag: Busreise nach Nordpolen zur Zwischenübernachtung. Geplant ist die Stadt Bromberg (Bydgoszcz). Begrüßung durch unsere Reiseleitung und erstes Abendessen im Hotel.

2. Tag: Noch ein paar Eindrücke von Bromberg und dann geht es weiter zur Ostseeküste und zum schönen Ostseebad Zoppot (Sopot). Höhepunkt ist ein erfrischender Spaziergang auf der Mole. Mit 511 Metern ist sie die längste hölzerne Seebrücke Europas. Wer hier flaniert, der tut auch seiner Gesundheit etwas Gutes. Die feuchte Seeluft ist reich an Ozon, Jod und Sauerstoff. Wunderbar erfrischt erreichen Sie anschließend die alte Hansestadt Danzig (Gdansk). Auf der Speicherinsel wohnen Sie im Novotel Gdansk Centrum. Es sind nur ein paar Schritte bis zum Grünen Tor und bis zur Langgasse.

3. Tag Danzig: Nach dem Frühstück beginnt ein beeindruckender Stadtrundgang. Prachtvolle Patrizierhäuser und gotische Kirchen zeugen vom früheren Reichtum der mehr als 1000 Jahre alten Handelsmetropole Danzig. Zu den schönsten Gebäuden der Rechtstadt zählt der Artushof, der ehemalige Sitz der Kaufmannsgilde, gleich neben dem nicht minder berühmten Neptunbrunnen. Das Krantor ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Der mittelalterliche Lastenkran prägt die Stadtsilhouette an der Mottlau. Schließlich lernen Sie die imposante Marienkirche während einer Innenbesichtigung genauer kennen. Nach der Stadtführung haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Danzig.

4. Tag Danzig: Nun geht es weiter Richtung Frisches Haff und nach Frauenburg (Frombork). Der kleine Ort wird von den mächtigen Mauern des Kathedralkomplexes überragt. Nachdem der Dom im 17. Jh. von Schweden ausgeraubt wurde, präsentiert er sich heute im barocken Gewand. Während der Dombesichtigung werden Sie auch die Geschichte des bekannten Astronomen Nikolaus Kopernikus erfahren, der hier über 30 Jahre wirkte, 1543 verstarb und 2010 in Frauenburg erneut beigesetzt wurde. Mit seinem Werk „Die Kreisbewegung der Himmelskörper“ war er der Begründer eines neuen Weltbildes. Nach diesem Abstecher fahren Sie über die Grenze und erneut zum Frischen Haff. In Brandenburg (Uschakowo) erwartet Sie ein Ausflugsschiff, um mit Ihnen nach Königsberg (Kaliningrad) zu fahren. Genießen Sie die Perspektive vom Pregel auf die Vororte und das Zentrum von Königsberg! Später folgt die Ankunft bei unserem langjährigem Hotelpartner Hotel Tourist.

5. Tag Königsberg: Unser Stadtführer zeigt Ihnen viele Sehenswürdigkeiten Königsbergs, wie z.B. das Dramentheater, den Ober- und den Schlossteich und die verschiedenen Stadttore wozu auch der Teil von Fort Friedrichsburg gehört. Sie unternehmen einen Spaziergang am Hansaplatz und sehen während der Rundfahrt auch die ehemaligen Stadtteile Amalienau, Maraunenhof und Hufen. Natürlich besuchen Sie heute auch die Kantinsel mit der Gedenkstätte Immanuel Kants und den Dom. Während der Dombesichtigung kommen Sie auch in das Hauptschiff der Kirche. Später besuchen wir mit Ihnen gemeinsam den am Ostufer des Oberteiches gelegenen Dohnaturm. Hier ist das bedeutende Bernsteinmuseum untergebracht. Über 6000 Exponate aus dem Tagebau Palmnicken und Kunsthandwerk machen die Ausstellung zu einer „Schatzkammer“.

6. Tag Königsberg: Gestärkt vom Frühstück reisen Sie weiter Richtung Preußisch Eylau. Auf der polnischen Seite befindet sich in der Nähe das Storchendorf Schewecken (Zywkowo). Hier lebt im Sommer die größte Storchenkolonie mit über 100 Artgenossen. Wenn es die Straßenverhältnisse zum abgelegenen Dorf zulassen, fahren wir kurz hin. Im ermländischen Heilsberg (Lidzbark Warminski) besuchen Sie die sehenswerte Bischofsburg. Am Flüsschen Alle und hinter einem Burggraben liegt die sehr gut erhaltene Burg aus der Ordenszeit. Abschließend erreichen Sie die masurische Urlaubsregion. Am Talter Gewässer liegt Ihr komfortables Hotel Mazurski Dworek in Stare Sady bei Nikolaiken (Mikolajki).

7. Tag Nikolaiken/Masuren: Heute lernen Sie den beliebten Ferienort Nikolaiken (Mikolajki) kennen. Ein weiterer Höhepunkt und unverzichtbar bei einer Masurenreise ist die heutige Schifffahrt. Genießen Sie den Blick über das Wasser bis zu den waldreichen See­ufern.

8. Tag Nikolaiken/Masuren: Vormittags haben Sie noch freie Zeit bis wir mit Ihnen später in das schöne Naturschutzgebiet der Johannisburger Heide fahren. Im kleinen Ort Kruttinnen (Krutyn) erleben Sie einen Höhepunkt der Reise. Genießen Sie die Stakenfahrt auf dem schönsten Fluss von Masuren, der Kruttinna. Mit kleinen, flachen Booten erleben Sie die Natur Masurens! Der Tag wird abgerundet mit einem rustikalen Grillfest in einer urigen Grillhütte direkt am Fluss. Freuen Sie sich auf Grillspezialitäten und regionale Gerichte. Es wird ein lustiger Abend …!

9. Tag Nikolaiken/Masuren: Sie verlassen Masuren und fahren auf Ihrer Route auch durch Allenstein und überqueren im Laufe des Tages die Weichsel. Ihr letztes Ziel der Rundreise ist die Stadt Posen (Poznan). Die historische Altstadt um den Alten Markt ist das Schmuckstück. Das um 1550 auf dem Platz errichtete Rathaus zählt zu den schönsten Renaissancebauten Mittteleuropas und ist das Wahrzeichen der Stadt. Liebevoll sanierte Bürgerhäuser säumen den Marktplatz.

10. Tag Posen: Von Posen ist der Weg nach Hause nicht mehr weit. Genießen Sie eine entspannte Heimreise.

  • Busreise nach Nordpolen im modernen Reisebus inkl. aller Gebühren, je ei­ne Zwischenüber­n. auf Hin- und Rückreise
  • 7 Übernachtungen in Ostpreußen
  • 9 × Halbpension
  • Reiseprogramm inkl. Eintrittsgelder, Führungen und Rundfahrten laut Reiseverlauf, wie Zoppot, Danzig Marienkirche, Dom Frauenburg, Haff Schifffahrt, Königsberger Dom, Bern­steinmuseum, Burg Heilsberg, Masuren Schifffahrt und Staken
  • Dt.-spr. Reiseleitung ab/bis Polen
  • Informationsmaterial 

Hinweis

  • Mindestteilnehmerzahl 20 Personen

Hotels der Rundreise

 
Details
  • p.P. im Doppelzimmer
    1074 €
  • Einzelzimmer
    1253 €

zubuchbare Optionen

  • Bahnticket 2.Klasse, bis 350 km (Saison 2018)
    54 €
  • Bahnticket 2.Klasse, ab 351 km (Saison 2018)
    93 €
  • Übernachtung Bielefeld im DZ (Saison 2018)
    46 €
  • Übernachtung Bielefeld im EZ (Saison 2018)
    78 €
  • Übernachtung Herford im DZ (Saison 2018)
    43 €
  • Übernachtung Herford im EZ (Saison 2018)
    62 €
  • Übernachtung Langenhagen DZ (Saison 2018)
    47 €
  • Übernachtung Langenhagen EZ (Saison 2018)
    67 €
  • Visum (Saison 2018)
    89 €

Hotels der Rundreise

 

Die Hotels der Rundreise gehören zur gehobenen Mittelklasse und sind in der 3-4 Sterne-Kategorie einzuordnen.

Die jeweiligen Hotelnamen finden Sie im Reiseverlauf genannt.

03.08.18 freie Plätze vorhanden
14.09.18 freie Plätze vorhanden


Diese Reise könnte Sie auch interessieren:
Große Ostpreußen-Reise


Seit 2010 sind mehr als 350 Gäste mit Ostreisen auf einer Ostpreußen-Rundreise mitgereist:

... im Namen aller Reiseteilnehmer möchte Ich mich ganz herzlich bei ihnen und ihrem Team für eine interessante und top organisierte Reise bedanken! Alle Hotels waren ausgezeichnet, alle Essen/Restaurants super, das Wintergrillen war traumhaft ... , Reetdachdecken einfach klasse und Kaliningrad genau der scharfe Kontrast, den ich wollte. Die Dachdecker waren begeistert, auch, weil Martin und Gregor sehr professionell, kompetent, sehr nett (!!) und fürsorglich waren ... Das war eine unserer besten Reisen! Top!! Mit freundlichen Grüßen Wolfgang S. aus Werne 16.04.2016

... ich komme gerade von der Danzig-Ostpreußen-Tour zurück und möchte mich als Erstes bei Ihnen bedanken, ehe der Alltag wieder Besitz von mir ergreift. Die Reise hat wie am Schnürchen und ohne jeden Zwischenfall funktioniert. Die Hotels lagen sehr gut und waren gut. Dass wir sie pünktlich, bequem und entspannt erreichten, war Fahrer Mario ... zu verdanken, der viel mehr als nur unser Busfahrer war. ... Freundlichkeit, nicht nur allgemeine und routinemäßige, sondern die Bedürfnisse unserer Gruppe berücksichtigende Kenntnisse besaß unser Reisebegleiter Piotr in Danzig und Elbing. Tatjana, die uns durch die Kaliningrader Oblast begleitete, war von ansteckender Freundlichkeit und wusste uns ihre Lebensregion in den verschiedensten Facetten nahezubringen; ... Auch organisatorisch hatten wir keinen Anlass zur Klage. Eine gelungene “ostreise”, wofür ich Ihnen Dank und Anerkennung sagen möchte. Otmar K. aus Berlin 09.06.2015

... auf diesem Weg möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für die tolle Ostpreußen-Rundreise bedanken, an der ich vom 12. bis 20.9. teilnehmen durfte. Vor allem Ihr Busfahrer Martin hat diese Reise durch seine witzige und offene Art ... zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen ... Mit freundlichen Grüßen Ralf S. aus Paderborn 29.10.2014

... sie können sich überhaupt nicht vorstellen, wieviel Spaß mir diese Reise gemacht hat. ... Es war eine unglaublich tolle Truppe und der beste war Ihr Fahrer. ... herzliche Grüße, Ingrid Q. aus Bielefeld 13.08.2013

... über Ostreisen buchten wir zum ersten Mal die Ostpreußen-Rundreise. ... unser Busfahrer kannte die Route ganz genau. An der russ. Grenze kamen wir uns vor wie bei einer Warteschleife. Wir lernten viele schöne Orte in Masuren, Ermland und Königsberg kennen ... Nach 10 wundervollen Tagen war alles leider vorbei. Wir sagen Danke ... Sigrid K. und Hannelore N. aus Demmin 27.08.2012

... ich möchte mich herzlich für das tolle Reiseprogramm bedanken. Es hat alles - bis auf das Altstadt-Restaurant in Memel - wunderbar geklappt. ... Viele Grüße, Edith S. aus Basel August 2012

... wir haben an der Ostpreußen-Rundreise teilgenommen und möchten Ihnen über die positiven sowie negativen Eindrücke berichten. Zur gelungenen Busreise gehört auch ein guter Busfahrer. Und das ist Dirk wahrhaftig! ... Natürlich möchten wir auch den kompetenten und freundlichen Reiseleiterinnen unsere Anerkennung aussprechen. Das Hotel Amberton Klaipeda in Memel liegt zwar zentral, aber daher auch laut. Das Fenster konnten wir wegen des starken Verkehrslärms nicht öffnen. ... Auch der Umweg auf dem Rückweg über Kolberg war eigentlich unnötig. Freundliche Grüße, Elisabeth und Erich R. aus Köln 02.09.2010

... am vergangenen Sonntag bin ich von der Ostpreußen-Rundreise zurückgekommen und bin immer noch begeistert. Busfahrer und Reiseleiterin haben uns optimal betreut. Ich freue mich schon auf das nächste Mal, vielleicht mit dem Ziel Baltikum und St. Petersburg. ... Herzliche Grüße, Gertrud G. aus Unna 21.07.2010