Beratung & Buchung: 05261 - 288 26 00
Bürozeiten: Mo.-Do. 09:00 bis 17:00 Fr. 09:00 bis 16:00
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Inseln Rhodos und Symi - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
GR-23
Termin:
13.04.2023 - 20.04.2023
Preise:
ab 1595 € pro Person

Rhodos - Petaloudes - Lindos - Symi

Flugreise ab Düsseldorf. Reise mit Prof.Dr. Heinz Schürmann.

13.04.2023 | buchbar

Die südägäische Sonneninsel Rhodos rühmt sich einer über 3000-jährigen Geschichte und einer ebenso langen Tradition der Gastfreundschaft. Berühmte Ruinenstätten wie das einzigartige Lindos, türkisblaues Wasser und einladende Strände, die faszinierende, zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende und wunderbar erhaltene Altstadt von Rhodos-Stadt mit ihren gigantischen Befestigungsmauern, dem Großmeisterpalast des Ritterordens der Johanniter und zahllosen Tavernen, Standort des antiken Weltwunders „Koloss von Rhodos“, dazu das typische griechische Essen und der gute griechische Wein … Heliusa, die Sonnenfreundin, wurde Rhodos im Altertum genannt. Außerdem besuchen wir das Inselkleinod Symi mit seinen vielen Klöstern und Kapellen, dem idyllischen, verwinkelten Fischerhafen Gialos und seinem mediterranen Charme. Trotz der vielen herausragenden Sehenswürdigkeiten von Weltniveau ist diese Studienreise so konzipiert, dass es auch Gelegenheiten für geruhsame, erholsame individuelle Vorhaben gibt.

1. Tag, Donnerstag: Individuelle Anreise nach Düsseldorf-Flughafen, Gruppenflug 06:00 Uhr mit Condor nach Rhodos. Unser Direktflug ist leider schon sehr zeitig, daher ist auch eine Anreiseübernachtung in Düsseldorf zu empfehlen. Herr Höffner von Ostreisen ist bei der Buchung einer Unterkunft behilflich. Als Belohnung für‘s frühe Aufstehen sind wir dann schon um 10:30 Uhr auf der Insel und begrüßen Rhodos mit "Kalimera". Transfer zu unserem 4*Best Western Hotel Plaza in Rhodos-Stadt. Anschließend haben wir erst einmal Zeit zur freien Verfügung, um uns schon mal ein wenig mit der faszinierenden, vollständig ummauerten historischen Altstadt vertraut zu machen, am besten in Form eines ungeplanten Bummels durch die engen Gassen der Stadt. Alt- und Neustadt zusammen zählen 50.000 Einwohner. In kaum einer anderen griechischen Stadt liegen Vergangenheit und quirlige Gegenwart mit unzähligen Shops, Cafés und Tavernen näher beieinander als hier. Neben Bauten aus der griechischen Gründungsphase (immerhin schon 408 v.Chr), der byzantinischen, arabischen, venezianischen und türkischen Zeit und vor allem der prägenden Periode der Ritter des Johanniterordens finden sich zahlreiche Zeugnisse aus der osmanischen und italienischen Zeit. Auch die unterschiedlichen Religionen – Christen, Muslime, Juden – hinterließen ihre Spuren. 1947 fiel die Insel an Griechenland. Zum gemeinsamen Abendessen treffen wir uns wieder in unserem Hotel.

2. und 3. Tag Rhodos: An diesen Tagen wollen wir die besonderen Sehenswürdigkeiten und das Alltagsleben der Altstadt von Rhodos näher kennenlernen. U.a. besuchen wir den monumentalen Großmeisterpalast der Johanniter aus dem 14. Jh. mit der vollständig erhaltenen Ritterstraße (Odós Ippotón), dazu die allzeit belebte Sokratesstraße, eine Art Bazarstraße mit vielen Kaffeehäusern (z.B. das Bekersir), wo auch abends noch viel Leben ist. Weiter geht es zu den mächtigen, teils begehbaren Stadtbefestigungen (4 km lang) mit einigen sehr schönen Toren (etwas das Marientor, eine Doppelturmanlage). Bei ausreichender Zeit lohnt auch ein Besuch im Archäologische Museum im am besten erhaltenen Gebäude der Ritterzeit (dem alten Ordenshospital). Unser Rundgang wird uns auch zu bedeutenden Kirchen Moscheen und einer Synagoge führen sowie zum byzantinischen Uhrturm. Auf jeden Fall gehen wir zum Eingang des antiken Mandraki-Hafens (heute Jachthafen), dem Standort der berühmtesten Sehenswürdigkeit der Insel, dem antiken Weltwunder Koloss von Rhodos. Die über 30 m hohe monumentale Bronzestatue des Sonnengottes Helios fiel allerdings ca. 227 v.Chr. einem Erdbeben zum Opfer. Gut 800 Jahre später brachten Araber die gewaltigen Metalltrümmer von der Insel. Gut entspannen lässt sich in den Cafés unter den Arkaden der Néa Agorá, wo sich auch die Fischmarkthalle befindet. Ganz nah bei unserem Hotel liegt der auch bei Rhodiern beliebte Elli Beach, ein 700 m langer Kieselstrand mit guter Wasserqualität und vielen Lokalitäten.

4. Tag Rhodos: Etwas südwestlich von Rhodos-Stadt liegt der Urlaubsort Trianda (hier hatten die Ordensritter schon ihre Sommervillen) mit zwei wunderschönen Kirchen. In der Dormitiokirche (Maria Entschlafung) findet sich eine wertvolle Ikonostase aus Olivenholz. Weiter südwestlich geht es nach Petaloudes, dem berühmten Schmetterlingstal, eine landschaftlich reizvolle Waldschlucht mit – manchmal (vor allem im Sommer) – Tausenden von an der Unterseite rosa gefärbten Harlekin-Schmetterlingen (Familie der Bärenspinner). An der Westküste in Meeresnähe liegt die wichtige Ausgrabungsstätte Kamiros (früher Kameiros), ein seltenes, doch sehr anschauliches Beispiel einer antiken Wohnstadt (Kameiros und auch Lindos werden im Übrigen bereits von Homer in seiner Ilias erwähnt). Von hier hat man sehr schöne Ausblicke auf die Südägäis. Ganz im Westen der Insel liegen auf einem steil abfallenden Felskegel in strategischer Gunstlage die Reste des äußerst malerischen Kastells Monólithos, die einen lebendigen Eindruck einer Ritterfestung der Johanniter vermitteln. Der Blick vom Felsen, auf dem sich auch eine kleine, weißgetünchte Kapelle befindet (Agios Panteleimos), ist überwältigend. Vor der Besichtigung ist noch der Besuch einer traditionellen Taverne vorgesehen. Von Monolithos sind es noch rund eineinhalb Stunden Fahrzeit zurück zur Hauptstadt.

5. Tag Rhodos: Mit einer Bootsfahrt zur malerischen Felseninsel Symi (2.500 Einwohner) beginnen wir den heutigen Tag. Früher bildete hier die Schwammtaucherei eine wichtige Lebensgrundlage. Die schmucken Herrenhäuser der Hafenbucht von Gialos mit ihren neoklassizistischen Fassaden, am Hang in Stufen übereinander liegend, vermitteln den Eindruck eines antiken Theaters. Im äußersten Süden der Insel liegt das eindrucksvolle Wallfahrtskloster Panormitisl, das dem Erzengel Michael geweiht ist. Rückfahrt mit dem Boot nach Rhodos.

6. Tag Rhodos: Das an der Ostküste gelegene Lindos wurde wohl schon im 11. Jh. von dorischen Griechen gegründet. Unser Hauptziel sind die Ruinen der berühmten Akropolis von Lindos, eines der bedeutendsten hellenistischen Heiligtümer und einer der schönsten Orte Griechenlands, umgeben von einer mächtigen mittelalterlichen Burganlage der Johanniter. Sehenswert ist auch die eng gebaute Altstadt, ein Bilderbuchort mit prächtigen Kapitänshäusern, originellen Kieselsteinmosaiken und der byzantinischen Marienkirche aus dem 14. Jh. Etwas südlich der Stadt liegt die hübsche, von Felsen gerahmte Paulusbucht, wo Paulus nach der Apostelgeschichte auf seiner 3. Missionsreise die Insel betreten haben soll. Bei ausreichender Zeit können wir noch das südwestlich von Lindos gelegene Dorf Asklipiio besuchen, bekannt für seine alte griechisch-orthodoxe Kirche mit bemerkenswert gut erhaltenen Fresken.

7. Tag Rhodos: Der heutige Tag bietet Gelegenheit für ergänzende eigene Vorhaben oder einfach zum Entspannen. Wer gut zu Fuß ist, kann z.B. den 111 m hohen Monte-Smith-Hügel (St. Stefanusberg) besuchen mit prachtvoller Aussicht und Überresten eines Apollontempels (manchmal gibt es dorthin auch einen Linienbus). Auch der günstig gelegene Elli Beach ist sicher noch einen Besuch wert. Am Nachmittag haben wir noch eine Weinprobe in Rhodos-Stadt vorgesehen.

8. Tag Rhodos, Donnerstag: Transfer zum Flughafen. Unser Flug geht um 11.30 Uhr ab Rhodos (vorgesehen), Landung in Düsseldorf um 14.10 Uhr. Im Anschluss individuelle Heimreise.

  • Flugreise ab Düsseldorf mit Condor nach Rhodos inkl. Steuern, Sicherheitsgebühren und Freigepäck
  • Transfers auf Rhodos
  • 7 x Übernachtung zentral in Rhodos-Stadt
  • 7 x reichhaltiges Frühstücksbüfett
  • 6 x Abendessen im Hotel
    1 x Meze-Essen
  • Alle Ausflüge inkl. Eintritte und Busfahrten im klimatisierten Bus lt. Reiseverlauf
  • Schiffsausflug zur Insel Symi
  • Reiseleitung ab/bis Düsseldorf durch Prof.Dr. H. Schürmann und zusätzliche dt.-spr. Reiseführer vor Ort
  • Reiseunterlagen mit Reiseführer, Kofferanhänger etc.

Hinweise:

  • Flugkontigent bis zum 12.02.2023
  • Einreise aus Deutschland mit Ihrem Personalausweis
  • Teilnehmerzahl 15 - 25 Personen
  • Veranstalter ist Ostreisen, Übersicht der Pflichtinformationen über Menü Formblatt

 

Best Western Plaza Hotel Rhodos

 
Details
  • p.P. im Doppelzimmer
    1595 €
  • Einzelzimmer
    1808 €

Best Western Plaza Hotel Rhodos

 
Best Western Plaza (c) HotelBest Western Plaza (c) HotelBest Western Plaza (c) Hotel

Das Best Western Plaza Hotel erwartet Sie im Zentrum der Stadt Rhodos. Zur Zimmerausstattung gehören u. a. Safe, TV, Telefon, Klima, Minibar und moderne Badezimmer mit Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten. Das Haus verfügt über ein Restaurant, eine Bar, eine Terrasse, Aufzug und bietet WLAN.

13.04.23 freie Plätze vorhanden

Diese Reise könnte Sie auch interessieren:
Venedig im Winter


Bewertungen für sich nicht oft wiederholende Reiseziele sind unter 'Kunden über uns'.