Beratung & Buchung: 05261 - 288 26 00
Bürozeiten: Mo.-Do. 09:00 bis 17:00 Fr. 09:00 bis 16:00
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Weihnachtliches Quedlinburg - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
DE-2212
Termin:
11.12.2022 - 14.12.2022
Preise:
ab 780 € pro Person

Quedlinburg - Bodetal - nördl. Harz - Wernigerode

Neue Reise, nicht im Katalog dargestellt.
Busreise mit Prof.Dr. Heinz Schürmann und Mathias Wennemann (Biologe) mit der AG Exkursionen des Naturwissenschaftlichen Vereins Bielefeld

11.12.2022 | buchbar

Eine stimmungsvolle kleine Winterstudienreise ohne Stress nach zwei mittelalterlichen Stadtperlen sowie in die besonders reizvolle Naturlandschaft des nördlichen Harzes, darunter das schon von Goethe gern besuchte Bodetal, die Felsformation Teufelsmauer (nationales Geotop) und Bad Grunder Höhlen. Das Fachwerkjuwel Quedlinburg, frühere Königspfalz und Heimat der Dichter Klopstock und Fritz Grasshoff, ist Weltkulturerbe der UNESCO. Die historische Altstadt mit ihren verwinkelten Kopfsteinpflasterstraßen hat einen besonders stilvollen, überregional bekannten Weihnachtsmarkt (auch in Höfen). Wernigerode ist berühmt für sein originelles Fachwerkrathaus und den mittelalterlichen Markt, Hermann Löns nannte Wernigerode „die bunte Stadt am Harz“.

1. Tag, Sonntag: Abfahrt in Bielefeld. Ziel unseres ersten Tages ist das mehr als 1000 Jahre alte Quedlinburg an der Bode im nördlichen Harzvorland in Sachsen-Anhalt. Im 10. Jh. wurde Quedlinburg Königspfalz (Heinrich I., Otto I). Die Stadt besitzt über 2100 Fachwerkbauten aus 8 Jahrhunderten und zählt zu den größten deutschen Flächendenkmalen, zu DDR-Zeiten war sie noch vom Abriss bedroht. Sie wird überragt vom Schlossberg mit der romanischen Stiftskirche St. Servatius, weshalb Quedlinburg an der Straße der Romanik liegt. Nach der Quartiernahme in unserem schönen Hotel sollte Gelegenheit zu einem Mittagsimbiss sein, z.B. auf dem schönen Weihnachtsmarkt, der viele kulinarische Spezialitäten anbietet, oder in einem der hübschen Cafés. Im Anschluss wollen wir die wunderschöne Altstadt im Rahmen einer Führung erkunden. Abendessen in Quedlinburg. Für die noch Munteren bietet sich ein abendlicher Bummel durch die sehr stimmungsvolle, weihnachtlich geschmückte Altstadt an.

2. Tag Quedlinburg: Gemütliches Frühstück. Die Ausflüge sind in den naturlandschaftlich außerordentlich reizvollen nördlichen Harz geplant, der nicht zu Unrecht den Beinamen „Sagenharz“ trägt. Schon Goethe bezeichnete das Bodetal in der Umgebung von Thale als schönstes Tal nördlich der Alpen, auch Heine und Fontane hielten sich gern hier auf. Vorgesehene Ziele sind die sagenumwobene Roßtrappe und die Teufelsmauer, eine markante Felsformation aus hartem Sandstein der Kreidezeit. Letztes Ziel ist der kleine Ort Gernrode mit der berühmten romanischen Stiftskirche (an der Straße der Romanik), eine der bedeutendsten ottonischen Architekturdenkmale Deutschlands. Natürlich war auch Goethe hier sowie Heinrich von Kleist u.v.a. Abendessen wieder in Quedlinburg.

3. Tag Quedlinburg: Je nach den aktuellen Wetterverhältnissen wollen wir zunächst noch weitere Naturattraktionen im nördlichen Harzgebiet erkunden. Nach der Mittagspause erfolgt dann ein geführter Rundgang durch die eindrucksvolle „bunte“ Altstadt von Wernigerode. Auch hier erwartet uns ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt. Den dominanten Mittelpunkt der Stadt bildet das mit zwei Türmchen geschmückte mittelalterliche Rathaus, eines der schönsten Europas. Auch Wernigerode wird von einem Schloss überragt, das im Unterschied zu Quedlinburg jedoch maßgeblich vom Historismus des 19. Jh. geprägt ist. Zum letzten Mal geht es abschließend zum Abendessen nach Quedlinburg.

4. Tag Quedlinburg: Im Anschluss des Frühstücks folgt die Fahrt nach der früheren Bergbaustadt Clausthal-Zellerfeld im Oberharz, wo wir einen Blick auf die sehenswerte barocke blaue Marktkirche werfen wollen. Die große Hallenkirche ist ganz aus Eichen- und Fichtenholz erbaut und ist die zweitgrößte Holzkirche Europas. Wenn die Verkehrssituation es zeitlich zulässt, wollen wir noch den Kurort Bad Grund im Westharz besuchen, wo es ein interessantes Höhlenzentrum gibt. Danach Rückfahrt nach Bielefeld, Ankunft gegen Abend.

  • Busreise tagsüber nach Quedlinburg im modernen 4*Reisebus inkl. aller Gebühren
  • 3 x Übernachtung zentral in Quedlinburg
  • 3 x reichhaltiges Frühstücksbüfett
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • Besuch von Quedlinburg mit Zeit für den Weihnachtsmarkt
  • Fahrt zum Bodetal
  • Besichtigung der Stiftskirche von Gernrode
  • Besuch von Weringerode mit Zeit für den Weihnachtsmarkt
  • Besichtigung der Marktkirche von Clausthal-Zellerfeld
  • Reiseleitung ab/bis Bielefeld durch Prof.Dr. H. Schürmann und zusätzliche fachliche Führungen vor Ort
  • Reiseunterlagen mit Reiseführer, Kofferanhänger etc.

Hinweise:

  • Gute Anreisemöglichkeiten zur Busroute Bielefeld, Hannover www.ostreisen.de/anreise-zur-busreise
  • Mindestteilnehmerzahl 20 Personen
  • Veranstalter ist Ostreisen, Übersicht der Pflichtinformationen über Menü Formblatt

 

Hotel Theophano

 
Details
  • Einzelzimmer
    965 €
  • p.P. im Doppelzimmer
    780 €

Hotel Theophano

 

Sie wohnen im ****Hotel Theophano. Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem 17. Jh. Hotel liegt im Herzen der Quedlinburger Altstadt. Zur Zimmerausstattung gehören u.a. Safe, TV, und moderne Badezimmer mit Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten. Die Zimmer im historischen Altbau sind über die Treppe erreichbar, die Zimmer im Nebengebäude mit Fahrstuhl. Das Haus verfügt über ein lichtdurchflutetem Restaurant “Alte Apotheke” für das Frühstück, einen historischen Gewölbekeller für das Abendessen, eine Terrasse und bietet WLAN.

 

11.12.22 freie Plätze vorhanden

Diese Reise könnte Sie auch interessieren:
Beschauliches Frankenland


Bewertungen für sich nicht oft wiederholende Reiseziele sind unter 'Kunden über uns'.