Beratung & Buchung: 05261 - 288 26 00
Bürozeiten: Mo.-Do. 09:00 bis 17:00 Fr. 09:00 bis 16:00
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Toskana und Assisi - 10 Tage

Euganei (c) Shutterstock
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
IT-22
Termin:
09.06.2022 - 18.06.2022
Preise:
ab 1835 € pro Person

Montecatini Terme - Florenz - Toskana - Capannori - Lucca - Pisa - Siena - Assisi

Gut zu wissen: Eine Reise mit Prof.Dr. Heinz Schürmann.

09.06.2022 | buchbar

Die überaus kunstträchtige Toskana ist eine der bedeutendsten historischen Kulturlandschaften Italiens und das Kernland der Renaissance. Typisch für die Toskana sind die architektonisch einmaligen, wunderbar erhaltenen Altstädte sowie die die anmutig hügeligen Landschaften mit den charakteristischen Pinien, Zypressen, Olivenbäumen und den weltbekannten Weinbaugebieten (z.B. Chianti). Im Übrigen zählt die Toskana zählt zu den Regionen mit der größten Konzentration an UNESCO-Welterbestätten. Das mittelalterliche Assisi liegt im benachbarten Umbrien. Die Stadt ist berühmtes Pilgerziel und vor allem bekannt als Geburtsort des Hl. Franz von Assisi.

1. Tag: Sie starten morgens mit der Busreise nach Würzburg und weiter nach Feldkirch (Vorarlberg). Sie wohnen zur Zwischenübernachtung im ****Hotel Weisses Kreuz.

2. Tag Österreich: Die faszinierende Bergwelt der Alpen begleitet Sie auf der Weiterreise bis Sie durch Norditalien weiter zur Toskana reisen. Der bedeutende Kurort Montecatini Terme gilt als Zentrum der Art-Nouveau-Architektur und zählt seit 1921 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Genießen Sie die Zeit im ****Grand Hotel Croce di Malta. Nach dem Abendessen lädt die Stadt zu einem Spaziergang ein.

3. Tag Montecatini: Mit dem Zug geht es heute ostwärts zur Kunstmetropole Florenz (Firenze) am Arno. Gegründet wurde die Stadt von Caesar (59 v.Chr.), sie gilt als unbestrittene Wiege der Renaissance (Giotto, Le-onardo da Vinci, Michelangelo) und eigentliches Herz der Toskana. Durch die mächtige Dynastie der Medici stieg Florenz zu einer der florierendsten Metropolen Europas auf. Das „italienische Athen“ wird oft als schönste Stadt der Welt bezeichnet und ist natürlich Weltkulturerbe („weltgrößte Anhäufung universell bekannter Kunstwerke“). Der berühmte Dante Aligheri wurde hier geboren, aber auch etwa der Entdecker Amerigo Vespucci, Namensgeber Amerikas. Zentrum der historischen Altstadt mit ihren eindrucksvollen Palästen (z.B. Palazzo Vecchio) und Kirchen (z.B. Santa Croce) ist die Piazza della Signoria. Hier unternehmen Sie eine geführte Stadterkundung. Zu den besonderen Highlights zählt auch die Ponte Vecchio über den Arno. Nachmittags ist ein geführter Besuch der Uffizien vorgesehen, eins der berühmtesten Kunstmuseen der Welt mit schönem Café. Florenz besitzt auch eine bedeutende Synagoge aus dem 19. Jahrhundert (Tempio Maggiore).

4. Tag Montecatini: Unser heutiges Ziel (jetzt wieder mit unserem Bus) ist zunächst das architektonisch interessante Capannori, das schon zur Provinz Lucca zählt. Capannori ist aus vielen alten Höfen (Corti) zusammengewachsen. Mit einem lokalen Guide werden Sie einen Rundgang unternehmen. Von hier aus ist es nicht mehr weit zu unserem heutigen Hauptziel, dem etruskisch und stärker noch römisch geprägten Lucca, Geburtsort von Giacomo Puccini. Das originelle, noch ganz von einer Stadtmauer umgebene historische Zentrum mit rechtwinkligem Grundriss ist auf einem antiken Amphitheater erbaut, was im heutigen Stadtbild am ovalen Markt noch gut zu erkennen ist (Piazza dell’Anfiteatro). Heinrich Heine hat der Stadt in seinen Reisebildern einen literarischen Text gewidmet. Auch hier erwartet uns eine Stadtführung.

5. Tag Montecatini: Tagesziel ist das legendäre Pisa, wie Florenz am Arno gelegen, doch schon nahe am Ligurischen Meer. Pisa ist die Heimat des Universalgelehrten Galileo Galilei und von Fibonacci (Leonardo da Pisa), dem bedeutendsten Mathematiker des Mittelalters. Im nördlichen Zentrum liegt der berühmte Piazza dei Miracoli (Weltkulturerbe), mit dem Torre pendente, dem Dom und dem Baptisterium, wo Sie eine Stadtführung machen werden. Bei ausreichender Zeit können Sie noch einen kleinen Abstecher zum nahen Seebad Viareggio unternehmen. Der Ort ist mit vielen Prominenten verbunden, z.B. Puccini oder Rilke.

6. Tag Montecatini: Sie verlassen heute Montecatini Terme. Auf der Weiterreise erblicken Sie das wehrhaft und malerisch wie eine Krone auf dem Berg Monte Ala gelegene Weinstädtchen Monteriggioni, ein wahres Musterbeispiel der Akropolislage. Der schon in Dantes Göttlicher Komödie erwähnte Ort ist noch gänzlich ummauert. Hier werden Sie eine Weinverkostung vornehmen. Weiter geht es durch sanfte Hügellandschaften in das nahe gelegene Siena, eine der ältesten Universitätsstädte Italiens. Der vor allem durch die italienische Gotik geprägte Ort wetteifert mit der Renaissancestadt Florenz um den Titel der schönsten Stadt der Toskana oder Italiens. Schon von jeher befinden sich die beiden Städte in Rivalität, auch in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht. Städtebaulich unvergleichlich ist die bildschöne Piazza del Campo (auch bekannt für seine Pferderennen), den wir im Rahmen einer Führung erkunden wollen. Der halbrunde Platz mit seiner originellen Pflaste-rung wurde über einem antiken Theater angelegt. Hier ragt der schlanke 102 m hohe Rat-hausturm empor, der Torre del Mangia aus dem 14. Jh, das Wahrzeichen Sienas. Weltbekannt ist der gotische Dom mit seiner charakteristischen Verblendung aus weißem und dunkelgrünem Marmor. Vorbei an dem schon im Umbrien liegenden Trasimenischen See (bekannt durch die dortige Schlacht: 217 v.Chr. besiegte Hannibal die Römer) erreichen Sie abends Assisi und das ***Hotel dei Priori. Wieder Abendessen im Hotel.

7. Tag Assisi: Der heutige Tag ist der mittelalterlichen Stadt Assisi gewidmet. Die kleine Stadt, wiederum Weltkulturerbe, wurde weltbekannt als Geburtsort des Hl. Franz von Assisi (Giovanni Battista Bernardone, 1181-1226) und der Hl. Klara. Sie besitzt eine verwinkelte, sandsteinfarbene Altstadt mit Stadtmauer, überragt von der Festung Rocca Maggiore. Bedeutende Pilgerziele sind die Basiliken San Francesco und Santa Chiara mit den Grabstätten des Hl. Franziskus und der Hl. Klara. Die Doppelkirche San Francesco mit ihren Fresken wurde am 1997 bei einem Erdbeben stark beschädigt, inzwischen jedoch weitgehend restauriert. Assisi wollen wir im Rahmen einer ausgiebigen Führung erkunden.

8. Tag Assisi: Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug mit Taxen (mit Bus nicht erreichbar) zu dem idyllisch in einer steilen Waldschlucht gelegenen Eremo delle Carceri. Der kleine Klosterbau diente Franziskus als Einsiedelei, Führung mit Guide. An einer steinernen Brücke steht noch die alte Eiche, in deren Zweigen Vögel saßen, denen Franziskus der Legende nach predigte. Der weitere Tag steht ganz entspannt für evtl. eigene Unternehmungen oder Cafébesuche in Assisi zur freien Verfügung.

9. Tag Assisi: Die Zeit in "Bella Italia" ist nun vorbei, auch wenn wir zur Zwischenübernachtung noch in Südtirol verweilen. Übernachtung im ****Hotel Wiesnerhof bei Sterzing.

10. Tag: Mit einem Blick zurück auf erlebnisreiche Tage beginnt die Rückreise. Gute Heimreise und hoffentlich auf ein baldiges Wiedersehen mit Ihnen!

  • Busreise tagsüber nach Italien im modernen 4*Reisebus inkl. aller Gebühren
  • 2 x Zwischenübern. für Hin-/Rückreise
    4 x Übernachtung in Montecatini Terme
    3 x Übernachtung in der Alstadt von Assisi
  • 9 x reichhaltiges Frühstücksbüfett
  • 9 x Abendessen im Hotel
  • Zugfahrt zum Stadtbesuch und Führung Florenz
  • Eintritt zum Museum Uffizien
  • Stadtführungen in Capannori und Lucca
  • Stadtführung Pisa
  • Weinverkostung in Monteriggioni
  • Stadtführung Siena
  • Stadtführung Assisi
  • Taxifahrt zur Einsiedelei
  • verschiedene Kirchen-Eintritte
  • Reiseleitung ab/bis Bielefeld durch Prof.Dr. H. Schürmann und zusätzliche fachliche Führungen vor Ort
  • Reiseunterlagen mit Reiseführer, Kofferanhänger etc.

Hinweis

  • Einstiegsorte über Herford, Bielefeld und entlang der Route bis Kassel oder Würzburg auf Anfrage
  • Einreise aus Deutschland mit Ihrem Personalausweis
  • Mindestteilnehmerzahl 20 Personen
  • Veranstalter ist Ostreisen, Übersicht der Pflichtinformationen über Menü Formblatt

 

Hotel Croce + Hotel Priori

 
Details
  • p.P. im Doppelzimmer
    gesichert
    1835 €
  • Einzelzimmer
    gesichert
    2030 €

zubuchbare Optionen

  • Übernachtung Bielefeld im DZ (Saison 2022)
    55 €
  • Übernachtung Bielefeld im EZ (Saison 2022)
    100 €

Hotel Croce + Hotel Priori

 

In Montecatini Terme wohnen Sie im Grand Hotel Croce di Malta. Das Hotel liegt liegt an der eleganten Avenue Viale IV Novembre. Zur modernen Zimmerausstattung gehören u.a. Minibar, Klima, Radio, TV, Safe und moderne Badezimmer mit Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten. Das Haus verfügt über ein Restaurant, eine Bar, Aufzug und bietet WLAN und Erholung am Pool oder im Wellness-Bereich.

In Assisi wohnen Sie im Hotel dei Priori direkt in der Altstadt. Zur Zimmerausstattung gehören u.a. Minibar, Radio, Telefon, TV, Safe, Klima und moderne Badezimmer mit Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten. Das Haus verfügt über ein Restaurant, eine Bar, Aufzug und bietet WLAN.

Weitere Hotels der Reise siehe im Reiseverlauf.

 

09.06.22 letzte freien Plätze


Diese Reise könnte Sie auch interessieren:
Budapest, die Donaumetropole


Bewertungen für sich nicht oft wiederholende Reiseziele sind unter 'Kunden über uns'.