Beratung & Buchung: 05261 - 288 26 00
Bürozeiten: Mo.-Do. 09:00 bis 17:00 Fr. 09:00 bis 16:00
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Große Ostpreußen-Rundreise mit Memel-Tilsit - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
BA-R03
Termin:
25.06.2021 - 04.07.2021
Preise:
ab 1198 € pro Person

Memel - Kurische Nehrung - Königsberg - Ragnit - Tilsit - Marienburg - Danzig

Gut zu wissen: Ausführliche Ostpreußen-Rundreise mit Fährschiff-Anreise nach Memel.

25.06.2021 | bereits buchbar

Ostpreußen, ein altes Land das auch heute den Betrachter mit schöner ursprünglicher Landschaft verwöhnt. Die Nordspitze um Memel und Nidden liegt in Litauen und der übrige große Teil des Nordens ist das Gebiet um Königsberg und Tilsit. Der Süden Ostpreußens ist die Region von Masuren bis Danzig. Die prachtvolle Hafenstadt bildet  den Abschluss dieser großartigen Rundreise.

1. Tag: Unsere Reise startet morgens nicht zu früh ab Bielefeld, damit Sie verschiedene Anreisemöglichkeiten zu unseren Einstiegsorten nutzen können. Unser Reisebus fährt u.a. über Hannover und Hamburg (nicht wie sonst Braunschweig-Berlin!) nach Kiel. Einschiffung auf die moderne Fähre der Reederei DFDS Lisco/Seaways. Das Fährschiff legt um 21:00 Uhr ab. Abendessen zuvor schon an Bord.

2. Tag: Fährpassage über die Ostsee und erste Blicke zur Kurischen Nehrung. Ankunft in Memel (Klaipeda) am späten Nachmittag. Begrüßung der Reiseleitung und dann ist es nur ein kurzes Stück vom Hafen bis zum Hotel. Übernachtung im ***Hotel ibis Styles Aurora. Je nach Ankunftszeit unternehmen wir heute noch eine Stadtrundfahrt durch Memel.

3. Tag Memel: Die einst nördlichste Stadt Deutschlands verfügt über eine kleine schöne Altstadt. Der Simon-Dach-Brunnen, mit der Statue des "Ännchen von Tharau" auf dem Theaterplatz, ist das Wahrzeichen der Stadt. Seite Ende 2015 erstrahlt der Platz und das Theater wieder im neuen Glanz. Vom Fluss Dange bis zur Friedrichspassage gibt es zahlreiche schöne Fachwerkbauten, in denen sich kleine Cafés und Gaststätten befinden. An den Fundamenten der alten Memelburg befindet sich heute der kleine Yachthafen. Anschließend folgt eine kurze Fährüberfahrt zur Halbinsel und UNESCO-Weltnaturerbe Kurische Nehrung. Sie passieren das Nehrungsdorf Schwarzort (Juodkrante) und erreichen die berühmte Ortschaft Nidden (Nida). Niddens Geschichte ist bekannt als verträumter Fischerort und bedeutende Künstlerkolonie. Wenn Sie weiter zum südlichen Teil der Kurischen Nehrung fahren, verlassen Sie Litauen, passieren den Tanzenden Wald, das Nehrungsdorf Rossitten (Rybatschi) und erreichen abschließend Ihr Tagesziel Königsberg (Kaliningrad) und das ***Hotel Tourist am Oberteich.

4. Tag Königsberg: Unser Stadtführer zeigt Ihnen viele Sehenswürdigkeiten Königsbergs, wie z.B. das Dramentheater, den Ober- und den Schlossteich und die verschiedenen Stadttore wozu auch der Teil von Fort Friedrichsburg gehört. Sie unternehmen einen Spaziergang am Hansaplatz und am Fischdorf. Natürlich besuchen Sie heute auch die Kantinsel mit der Gedenkstätte Immanuel Kants und den Dom. Während der Dombesichtigung kommen Sie auch in das Hauptschiff der Kirche und erleben ein Orgelkonzert. Erst seit die Stadt Kneiphof 1724 mit Königsberg vereinigt wurde, gehört der Dom zu Königsberg. Nach der Stadtbesichtigung haben Sie Zeit zur freien Verfügung (Tipps finden Sie bei unserer Königsberg Städtereise).

5. Tag Königsberg: Nach dem Frühstück verlassen Sie die alte Hauptstadt und fahren durch die "Provinz" Richtung Grenzfluss Memel. In der kleinen Stadt Ragnit (Neman) besuchen Sie eine Käserei, die auch den Tilsiter Käse herstellt. Dann erreichen Sie die Ragniter Nachbarstadt Tilsit (Sowjetsk). Während der Stadtbesichtigung sehen Sie die bedeutendsten Bauwerke, wie u.a. die Königin-Luise-Brücke, die Gebäude entlang der ehem. Hohe Straße bis zum Fletcherplatz, das Königin-Luise-Denkmal im Park Jakobsruh und erfahren von Napoleon und seiner Zeit in Tilsit. Sie sehen auch den Anger Park und den Schlossmühlenteich. In Tilsit wohnen Sie im ***Kronus Hotel Rossija.

6. Tag Tilsit: Heute haben Sie einen freien Tag. Sie können das Heimatmuseum in Tilsit besuchen oder einen Ausflug unternehmen. Im Umland liegen u.a. die Orte Ragnit (Neman), Haselberg/Lasdehnen (Krasnosnamensk), Kreuzingen (Bolschakowo), Heinrichswalde (Slawsk) und die Region Elchniederung. Auch Gumbinnen (Gussew) und Breitenstein (Uljanowo) sind mit Taxen gut erreichbar.

7. Tag Tilsit: Ihre nächste Etappe führt Sie nach Polen. Stolz am Ufer der Nogat steht die berühmte Marienburg. Sie ist eine der größten Burganlagen der Welt. In ihrer über 700-jährigen Geschichte wurde die Burg ständig umgebaut und vergrößert und im Mittelalter war sie lange Zeit Sitz des Deutschen Ritterordens. Seit 1997 zählt die Anlage zum UNESCO-Weltkulturerbe. Während der Besichtigung sehen Sie u.a. die Verteidigungsanlagen, das Vorschloss und im Mittelschloss insbesondere die Residenz des Hochmeisters und die Sommer- und Winter-Speisesäle. Diese Repräsentationsräume zählen zu den eindrucksvollsten Innenräumen des späten Mittelalters. Später fahren Sie weiter nach Danzig (Gdansk).

8. Tag Danzig: Freuen Sie sich auf die heutige Stadtführung. Ab dem Grünen Tor schlendern Sie auf dem Königsweg (der Lange Markt und die Langgasse) entlang prachtvoller Bürgerhäuser, wo das Gebäude des Rechtstädtischen Rathauses herausragt. Der Neptunbrunnen, der Artushof, das Zeughaus, Türme und Tore sind weitere attraktive Fotomotive. Auch später können Sie die Recht- und die Altstadt genießen, denn Ihr Hotel, das ***Novotel Gdansk Centrum liegt unweit der Mottlau und des Grünen Tores.

9. Tag Danzig: Sie haben noch etwas Zeit in Danzig, bevor wir mit Ihnen weiter zur Stadt Posen (Poznan) fahren. Hier unternehmen Sie einen Spaziergang zum schönen Alten Markt. Das dortige Rathaus gilt als das schönste Renaissance-Gebäude Polens. Abendessen und Übernachtung im Hotel Mercure.

10. Tag Posen: Mit vielen schönen Eindrücken und Bildern geht es zurück nach Deutschland.

  • Busreise tagsüber im modernen 4*Reisebus inkl. aller Gebühren
  • 1 x Übernachtung auf der Fährpassage ab Kiel in einer Doppel-Innenkabine (Betten neben.)
  • 8 Hotel-Übernachtungen
  • 9 x Frühstücksbüfett
  • 9 x Abendessen
  • Stadtrundfahrt Memel mit Ihrer Reiseleitung
  • Eintritt Na­­tional­park Kurische Nehrung
  • Besuch von Nidden
  • Stadtrundfahrt Königsberg
  • Eintritt Königsberger Dom und Orgelkonzert
  • Besuch von Ragnit und der Käserei inkl. Kostprobe
  • Stadtrundfahrt Tilsit mit Ihrer Reiseleitung
  • Eintritt und Führung Marienburg
  • Stadtführung Danzig inkl. Marienkirche
  • Stadtführung Posen
  • Dt.-spr. Reiseleitung zum Programm
  • Reiseunterlagen mit Reiseführer, Kofferanhänger etc.

Hinweise

  • Gute Anreisemöglichkeiten zur Busroute Bielefeld, Hannover aus ganz Deutschland www.ostreisen.de/anreise-zur-busreise/
  • Einreise mit Ihrem Reisepass und Visum
  • Zuverlässige Visum-Bearbeitung ohne eVisum
  • Mindestteilnehmerzahl 20 Personen
  • Veranstalter ist Ostreisen, Übersicht der Pflichtinformationen über Menü Formblatt

 

Hotels der Rundreise

 
Details
  • p.P. im Doppelzimmer und Doppelkabine (innen)
    1198 €
  • Einzelzimmer (Hotels)
    1357 €

zubuchbare Optionen

  • 1-Bett-Kabine, innen
    99 €
  • 2-Bett-Kabine, außen
    40 €
  • Übernachtung Bielefeld im DZ (Saison 2020/21)
    50 €
  • Übernachtung Bielefeld im EZ (Saison 2020/21)
    85 €
  • Übernachtung Herford im DZ (Saison 2020/21)
    43 €
  • Übernachtung Herford im EZ (Saison 2020/21)
    62 €
  • Übernachtung Langenhagen DZ (Saison 2020/21)
    50 €
  • Übernachtung Langenhagen EZ (Saison 2020/21)
    74 €
  • Visum (Saison 2020/21)
    89 €

Hotels der Rundreise

 

Die Hotels der Rundreise gehören zur gehobenen Mittelklasse und sind in der 3-4 Sterne-Kategorie einzuordnen.

Die jeweiligen Hotelnamen finden Sie im Reiseverlauf genannt.

25.06.2021 bereits buchbar


Diese Reise könnte Sie auch interessieren:
Kleine Ostpreußen-Rundreise


Viele Gäste haben bei Ostreisen an einer Ostpreußen-Rundreise teilgenommen:

... im Namen aller Reiseteilnehmer möchte Ich mich ganz herzlich bei ihnen und ihrem Team für eine interessante und top organisierte Reise bedanken! Alle Hotels waren ausgezeichnet, alle Essen/Restaurants super, das Wintergrillen war traumhaft ... , Reetdachdecken einfach klasse und Kaliningrad genau der scharfe Kontrast, den ich wollte. Die Dachdecker waren begeistert, auch, weil Martin und Gregor sehr professionell, kompetent, sehr nett (!!) und fürsorglich waren ... Das war eine unserer besten Reisen! Top!! Mit freundlichen Grüßen Wolfgang S. aus Werne 16.04.2016

... ich komme gerade von der Danzig-Ostpreußen-Tour zurück und möchte mich als Erstes bei Ihnen bedanken, ehe der Alltag wieder Besitz von mir ergreift. Die Reise hat wie am Schnürchen und ohne jeden Zwischenfall funktioniert. Die Hotels lagen sehr gut und waren gut. Dass wir sie pünktlich, bequem und entspannt erreichten, war Fahrer Mario ... zu verdanken, der viel mehr als nur unser Busfahrer war. ... Freundlichkeit, nicht nur allgemeine und routinemäßige, sondern die Bedürfnisse unserer Gruppe berücksichtigende Kenntnisse besaß unser Reisebegleiter Piotr in Danzig und Elbing. Tatjana, die uns durch die Kaliningrader Oblast begleitete, war von ansteckender Freundlichkeit und wusste uns ihre Lebensregion in den verschiedensten Facetten nahezubringen; ... Auch organisatorisch hatten wir keinen Anlass zur Klage. Eine gelungene “ostreise”, wofür ich Ihnen Dank und Anerkennung sagen möchte. Otmar K. aus Berlin 09.06.2015

... auf diesem Weg möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für die tolle Ostpreußen-Rundreise bedanken, an der ich vom 12. bis 20.9. teilnehmen durfte. Vor allem Ihr Busfahrer Martin hat diese Reise durch seine witzige und offene Art ... zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen ... Mit freundlichen Grüßen Ralf S. aus Paderborn 29.10.2014

... sie können sich überhaupt nicht vorstellen, wieviel Spaß mir diese Reise gemacht hat. ... Es war eine unglaublich tolle Truppe und der beste war Ihr Fahrer. ... herzliche Grüße, Ingrid Q. aus Bielefeld 13.08.2013

... über Ostreisen buchten wir zum ersten Mal die Ostpreußen-Rundreise. ... unser Busfahrer kannte die Route ganz genau. An der russ. Grenze kamen wir uns vor wie bei einer Warteschleife. Wir lernten viele schöne Orte in Masuren, Ermland und Königsberg kennen ... Nach 10 wundervollen Tagen war alles leider vorbei. Wir sagen Danke ... Sigrid K. und Hannelore N. aus Demmin 27.08.2012

... ich möchte mich herzlich für das tolle Reiseprogramm bedanken. Es hat alles - bis auf das Altstadt-Restaurant in Memel - wunderbar geklappt. ... Viele Grüße, Edith S. aus Basel August 2012

... wir haben an der Ostpreußen-Rundreise teilgenommen und möchten Ihnen über die positiven sowie negativen Eindrücke berichten. Zur gelungenen Busreise gehört auch ein guter Busfahrer. Und das ist Dirk wahrhaftig! ... Natürlich möchten wir auch den kompetenten und freundlichen Reiseleiterinnen unsere Anerkennung aussprechen. Das Hotel Amberton Klaipeda in Memel liegt zwar zentral, aber daher auch laut. Das Fenster konnten wir wegen des starken Verkehrslärms nicht öffnen. ... Auch der Umweg auf dem Rückweg über Kolberg war eigentlich unnötig. Freundliche Grüße, Elisabeth und Erich R. aus Köln 02.09.2010

... am vergangenen Sonntag bin ich von der Ostpreußen-Rundreise zurückgekommen und bin immer noch begeistert. Busfahrer und Reiseleiterin haben uns optimal betreut. Ich freue mich schon auf das nächste Mal, vielleicht mit dem Ziel Baltikum und St. Petersburg. ... Herzliche Grüße, Gertrud G. aus Unna 21.07.2010